Schloss Neuschwanstein

Im südlichen Bayern, unweit von Reutte, findet man auf einem zerklüfteten Bergfelsen, umgeben von einer atemberaubenden Landschaft, das prächtige Schloss Neuschwanstein, einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands. Das im Stil einer mittelalterlichen Burg errichtete Bauwerk weckt weltweite Faszination durch seine romantische Architektur und die pompöse Ausstattung.

Jedes Jahr führt es über eine Million Touristen nach Neuschwanstein in das sogenannte "Märchenschloss" von Ludwig II., dem ehemaligen bayerischen König. Das ab 1869 errichtete Schloss zeugt von der Liebe König Ludwigs zu den schönen Künsten und seiner Verehrung Richard Wagners. Allgegenwärtig sind in Neuschwanstein bildhafte Gestaltungen der Sagen- und Märchenwelt, die auch Wagner in seinen Werken immer wieder thematisierte. Zwei Räume stechen besonders ins Auge. Der prunkvolle Sängersaal ist dem Sänger- und Festsaal der Wartburg nachempfunden und mit großen Wandmalereien und Bildern zur Sage "Parzifal" dekoriert. Der 15 Meter hohe Thronsaal, der an die der Allerheiligen-Hofkirche in der Münchner Residenz erinnert, fasziniert durch eine üppige goldene Ausstattung. Viele Innenräume des Schlosses gehören zu den bedeutendsten des deutschen Historismus. Auch die Grotte, mit ihren kleinen Wasserfällen und der farbenprächtigen Beleuchtung die den Eindruck einer Tropfsteinhöhle erzeugt, zählt zu den absoluten Sehenswürdigkeiten des Schlosses.

Neuschwanstein bietet wahrhaft einen traumhaften Anblick - von innen und von außen. Kein Wunder, dass das Schloss 2007 in der Endauswahl bei der Abstimmung über die neuen Weltwunder war. Das Bauwerk ist ganzjährig für Besucher geöffnet. Tickets für eine geführte Besichtigung erhält man online oder vor Ort.


Familie Klotz
Kontakt
Social Media