Swarowski Kristallwelten

Die Swarovski Kristallwelten machten 1995 in Wattens, der Heimat des Kristalls, den Anfang. Als Reich der Fantasie haben sie seither mehr als 12 Millionen Besuchern, Kunden und Kristallfans zahllose Momente des Staunens beschert.

Kunstvielfalt
Der Multimediakünstler André Heller, der die Swarovski Kristallwelten 1995 anlässlich des 100. Gründungsjubiläums von Swarovski entwarf, verfolgte die Idee, Kristall mit Kunst zu verbinden. Nach zwei Umbauphasen, die jeweils im Jahr 2003 und 2007 stattfanden, erstreckt sich die Fantasiewelt nun auf 8.500 Quadratmeter. Das Ergebnis ist ein Kosmos der Entdeckungen. Es ist Staunen über die Werke weltberühmter Künstler, die in den sagenhaften Wunderkammern Kristall auf ihre ganz individuelle Weise interpretiert haben. Malereien, Plastiken und Installationen namhafter Künstler wie Brian Eno, Keith Haring, Salvador Dalí, Niki de Saint Phalle, John Brekke, Susanne Schmögner und Jim Whiting laden zu einer sinnlichen Reise in ein glitzerndes Labyrinth ein, das die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit aufzuheben scheint. Harmonische Duftkompositionen von Jane Haidacher und geheimnisvolle Klänge machen den Besuch der kristallenen Zauberwelt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Darüber hinaus erstreckt sich im weitläufigen Areal rund um den charakteristischen Kopf des Riesen eine bunte Parklandschaft mit zahlreichen Installationen zeitgenössischer Künstler. Der Park des Riesen ist der ideale Ort für Spaziergänge und für die kleinen Gäste ein Ort zum Toben und Spielen.

Erlebnisvielfalt
In der Crystal Stage mit den stets wechselnden Installationen der Timeless Bühnen entfaltet sich eine funkelnde Einkaufslandschaft, die die Markenvielfalt von Swarovski in einem Raum vereint. Die abwechslungsreiche Speisekarte des CAFÉ-terra bietet kulinarische Genüsse, international und saisonal. Das Reich des Riesen ist ein Ort, den man nie zweimal auf dieselbe Art erlebt. Eine Magie liegt über den Swarovski Kristallwelten.


Familie Klotz
Kontakt
Social Media